Aktuelles

SSC Wind und REETEC arbeiten zusammen im Offshore Wind Projekt Nordsee One

31.08.2017 //

REETEC unterstützt SSC Wind bei der Installation von 54 Senvion Anlagen

Bremen & Wildeshausen/Deutschland, 31. August 2017 – SSC Wind und REETEC installieren zusammen im Auftrag von Senvion die 54 6,2 MW Anlagen für das 332-Megawatt Offshore Windkraftwerk Nordsee One. Schon in der Vorbereitungsphase waren die beiden erfahrenen Serviceunternehmen an Bord in Bremerhaven. Die Installation wurde über den Basishafen Eemshaven organisiert. Seit Anfang März steht die erste Senvion 6.2M126 in Nordsee One und mittlerweile sind 52 von 54 Senvion Anlagen installiert.  

Beide Windenergie-Dienstleister SSC Wind GmbH aus Niedersachsen und die REETEC GmbH aus Bremen arbeiten aktuell mit mehreren Teams an der Fertigstellung des Offshore Windkraftwerks. Der Windpark liegt etwa 40 Kilometer vor der Nordseeinsel Juist.

54 Senvion 6.2M126 werden sukzessiv aus Bremerhaven über den Basishafen Eemshaven zum Zielort Nordsee One mit einer Wassertiefe von 26 bis 29 Metern transportiert. Die Wertschöpfung für das Projekt sowohl in der Errichtungsphase, als auch im Betrieb findet im Schwerpunkt im Norden Deutschlands statt. Die beiden Windenergie-Dienstleister stehen zusammen für über 35 Jahre Erfahrung in der Windindustrie.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Copyright: Senvion

REETEC setzt insgesamt über 40 Offshore Mitarbeiter in diesem Projekt ein, darunter viele, die mit der Senvion Technologie vertraut sind. Die zu errichtende Windenergieanlage erreicht installiert eine Höhe von 152 Metern über dem kleinstmöglichen Gezeitenwasserstand (LAT). Der Rotordurchmesser beträgt 126 Meter. Der Auftrag soll bis Ende des Sommers 2017 abgearbeitet werden. Neben Vorbereitungsarbeiten der 54 Senvion 6.2M126 auf die Installation, sind die Errichtung und die Fertigstellung im Auftragsumfang enthalten.

"Die SSC hat aufgrund der gemeinsam  entwickelten Kompetenz im Bereich Offshore-Installation und der bisherigen erfolgreichen und vertrauensvollen  Zusammenarbeit gerne die erneute Partnerschaft mit REETEC gesucht. Wir sprechen über sehr eingespielte Teams, die mittlerweile im 6. gemeinsamen Projekt auf allen Ebenen Seite an Seite stehen. Es ist ein sehr großer Vorteil, wenn man sich aufeinander verlassen kann", betont René Psarski, SSC Wind GmbH Geschäftsführer.

"REETEC konnte schon früh erste Erfahrungen mit der Senvion Technologie sammeln. Wir freuen uns besonders über diesen Auftrag, weil wir bereits viele positive Erfahrungen in der Zusammenarbeit mit SSC Wind machen konnten", begrüßt Detlef Lindenau, REETEC Geschäftsführer, den Auftrag der SSC Wind GmbH.

 

Vollständige Meldung